LANDHAUS BACHER, MAUTERN A. D. DONAU
RESTAURANT PFEFFERSCHIFF ZU SÖLLHEIM, SALZBURG/HALLWANG
RESTAURANT & HOTEL OBAUER, WERFEN
HOTEL KÖNIGSHOF, MÜNCHEN
RESTAURANT TANTRIS, MÜNCHEN
HOTEL CASTEL, TIROL BEIMERAN

In Niederösterreich schöpft Robert Paget feinste Käsespezialitäten aus Büffel- und Ziegenmilch. Sein Hofladen ist freitags und samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Sonntags finden einmal im Monat Käsekurse statt. Wer helfen möchte, Wasserbüffel in Diendorf heimisch zu machen, kann eine Patenschaft übernehmen und bekommt dafür regelmäßig Käse in allen Variationen, dazu Büffel- und Ziegenfleischprodukte.
Hofkäserei Robert Paget, Kirchenweg 6, A-3492 Diendorf am Kamp, Telefon: +43 (0)664 15 40 218, www.bufala-connection.at

Empfohlen von der L’Art de Vivre Gourmet-Residenz Restaurant und Genießerhotel im Landhaus Bacher, Mautern.


Siegfried Herzog gilt in der Fachwelt als „Künstler und Alchimist“. Der Gault Millau hält seine erlesenen Edelbrände für die besten der Welt. Die Jury der international ausgerichteten DESTILLATA kürte ihn vier Mal zum „Brenner des Jahres“. Die Früchte der Obstbauern seines Vertrauens, zum optimalen Reifezeitpunkt geerntet, sind handverlesen. Einer der hochmodernen Brennkessel steht im gemütlichen „Verkostungs-Wohnzimmer“. Im Hofladen gibt es auch hauseigene Liköre, Schokoladen und Käse aus eigener Herstellung.
Siegfried HERZOG Destillate, Breitenbergham 5, A-5760 Saalfelden, Telefon: +43 (0)664/2 30 18 73, www.herzogdestillate.at

Die Südseite des Genusses


Mit großer Sorgfalt wird im Familien-Handwerksbetrieb heimisches Rind und Schweinefleisch verarbeitet. Die Wurst-, Schinken- und Speckspezialitäten der Fleischhauerei Obauer kommen ausschließlich aus eigener Produktion. Besonders stolz ist man bei Obauer auf den milden Werfner Schlossschinken. Er wird von Hand gesalzen, mindestens drei Wochen in Eigenlake gepökelt und ein halbes Jahr in der Reifekammer luftgetrocknet. Köstlich.
Fleischhauerei Obauer, Markt 36, A-5450 Werfen, Telefon: +43 (0)6468/52 24, www.obauer.at

Beide Tipps empfiehlt die L’Art de Vivre Gourmet-Residenz Restaurant & Hotel OBAUER, Werfen.


In der Hallertau, wo der beste Hopfen wächst, baut Richard Schrott exzellenten Spargel an, den nicht nur die Gäste des Münchener Gourmet Restaurants im Hotel Königshof zu schätzen wissen. „Bei uns, am Rand des Schrobenhausener Spargelgebiets, sind die Böden nicht zu sandig“, sagt Schrott, „das tut dem Geschmack gut.“ Der ist intensiv aromatisch mit einer leichten Nussnote. Gegen neun Uhr beginnt in der Spargelzeit der Hofverkauf. Gegen 9 Uhr beginnt in der Spargelzeit Hofverkauf. Nach Anmeldung kann man vorher zusehen, wie die weißen Stangen gestochen werden.
Spargelhof Schrott, Rohr 20, D-85296 Rohrbach, Telefon: +49 (0)8446/10 22, E-Mail: richardschrott@web.de

Eine Empfehlung der L’Art de Vivre Gourmet-Residenz Hotel Königshof, München.

Die Südseite des Genusses


Küchenchef Martin Fauster in der L’Art de Vivre Gourmet-Residenz Hotel Königshof München empfiehlt sein Rezept: Cremiger Rohrbacher Spargel mit Mandeln, Kerbel und Ei.
Das Rezept für 4 Personen finden Sie hier

Die Südseite des Genusses


Stefan Gruber und sein Team nutzen die Gunst des hochalpinen Klimas, um in den Südtiroler Dolomiten aromatische, süße Früchte anzubauen. Als Fruchtaufstriche mit 70 Prozent Frucht, als Sirups, eingelegte Früchte, Chutneys, Smoothies oder sortenreine Aufstriche aus alten Apfel- und Birnensorten kommen Beeren & Co. in Gläser und Flaschen. Besichtigung der Manufaktur nach Anmeldung, in der warmen Jahreszeit ist der Schaugarten geöffnet.
Alpe Pragas, Außerprags 38, I-39030 Prags, Telefon: +39 (0)474/74 94 00, www.alpepragas.com

Ein Tipp der L’Art de Vivre Gourmet-Residenz Hotel Castel, Tirol bei Meran.

Die Südseite des Genusses


Sightseeing

Von Mitte Mai bis Ende Oktober wird die Mitterfeldalm am Hochkönig bewirtschaftet. Die herrliche Wanderung beginnt am Arthurhaus oberhalb der Gemeinde Mühlbach und endet nach etwa vierzig Minuten und einem Aufstieg über 180 Höhenmeter mit malerischen Ausblicken und leiblichen Genüssen. www.mitterfeldalm.at

Eine Extratour empfohlen vom Restaurant & Hotel OBAUER, Werfen.


Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff, beliebtestes Ausflugsziel Südtirols und einst auch Anziehungspunkt für Kaiserin Sissi, präsentieren auf zwölf Hektar vier Gartenwelten: Waldgärten, Sonnengärten, Wasser- und Terrassengärten sowie die Landschaften Südtirols. Auch ein Museum, ein Restaurant, ein Café und ein Shop empfehlen sich den Besuchern.
St-Valentin-Straße 51A, I-39012 Meran, Telefon: +39 (0)473/23 57 30, www.trauttmansdorff.it


San Pellegrino: In der nahezu unberührten Natur der lombardischen Alpen entspringt aus 700 Meter Tiefe eine Quelle reinsten Wassers, durch breite Schichten von Dolomit- und Gipsgestein gefiltert und mit wertvollen Spurenelementen angereichert. Namensgeber des Mineralwassers S.Pellegrino ist die Gemeinde San Pellegrino Terme im Valle Brembana (etwa 24 km von Bergamo und 70 km von Mailand entfernt). In den Bädern des Kurorts kann man in die berühmten Thermalwässer der Region sogar kopfüber eintauchen. www.sanpellegrino.de

Die Wassermarken S.Pellegrino und Acqua Panna sind Partner von L’Art de Vivre.