Unsere L’Art de Vivre Residenzen liegen in besonderen Kulturregionen – hier einige Empfehlungen zu spannenden Orten und Sehenswürdigkeiten.

Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt

Kulturtipp Fährhaus Sylt

Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt

Die multimediale Ausstellung in List zeigt Themen rund um Wetterereignisse, das Leben in Watt und Düne, Küstenschutz, Sturmfluten und die Insel Sylt. Hier gilt für Jung und Alt: Kommen, stehen, staunen – begeistert sein!
Täglich ab 10 Uhr geöffnet.

Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt
Hafenstraße 37 | 25992 List | Tel.: 04651 / 836190
Öffnungszeiten: täglich ab 10 Uhr
www.naturgewalten-sylt.de

Maritimes Museum Hamburg
Nachempfundenes Piratendeck mit historischen Kanonen. © vdl

Kulturtipp Hotel Louis C. Jacob

3.000 Jahre Seefahrtsgeschichte und moderne Forschung

Das Internationale Maritime Museum befindet im denkmalgeschützten Kaispeicher B in der HafenCity. Auf neun Ausstellungsdecks werden 3.000 Jahre Schifffahrtsgeschichte mit wertvollen Exponaten, Schiffsmodellen und Gemälden gezeigt. Der Meeresforschung ist ein eigenes Deck gewidmet. Eine wirklich spannende Sammlung an Exponaten, Fachwissen und Geschichten versammelt sich hier.

Internationales Maritimes Museum Hamburg
Koreastraße 1 | 20457 Hamburg | Tel.: 040 / 30092300
Öffnungszeiten: täglich ab 10 Uhr
www.internationales-maritimes-museum.de

Berlinische Galerie
Berlinische Galerie © Foto Nina Straßgütl

Kulturtipp Hotel Palace Berlin

Berlinische Galerie – Moderne Kunst, Fotografie und Architektur

Die Berlinische Galerie ist eines der jüngsten Museen der Hauptstadt und sammelt in Berlin entstandene Kunst von 1870 bis heute – mit lokalem Fokus und internationalem Anspruch zugleich: von Max Beckmann und Hannah Höch bis Nan Goldin und Daniel Libeskind. 1975 als privater Verein gegründet, eröffnete das Landesmuseum 2004 in Nachbarschaft zum Jüdischen Museum sein eigenes Haus in einer großzügig umgebauten Industriehalle mit 4.600 qm Ausstellungsfläche. Bildende Kunst – Malerei, Grafik, Skulptur, Multimedia – Fotografie, Architektur und Künstler-Archive formen einen Fundus, aus dem durch interdisziplinäre Verschränkungen spannungsvolle Dialoge entstehen.
Herausragende Sammlungsbereiche sind Dada Berlin, die Neue Sachlichkeit und Osteuropäische Avantgarde. Die Kunst des geteilten Berlin und der wiedervereinten Metropole bildet einen weiteren Schwerpunkt.
Die Berlinische Galerie feierte 2015 das 40-jährige Bestehen.

Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124–128 | 10969 Berlin
www.berlinischegalerie.de

Kunstgießerei Strassacker in Süßen

Kulturtipp Burg Staufeneck

Kunstgießerei Strassacker in Süßen

Das familiengeführte Unternehmen gehört zu den weltweit renommiertesten Manufakturen dieses alten Handwerks. Hier können Sie beispielsweise Kunstwerke für Heim und Garten besichtigen und erwerben.

Kunstgießerei Strassacker
Staufenecker Straße 19 | 73079 Süßen
www.strassacker.com

Museum Römervilla
© Foto Roemervilla

Kulturtipp Steinheuers Restaurant
Zur Alten Post

Museum Römervilla

Das Museum Römervilla gehört zu den interessantesten römerzeitlichen Baudenkmälern nördlich der Alpen und zeigt die gut erhaltenen Reste eines römischen Gutshofes des 2. bis 3. Jahrhunderts.

Museum Römervilla
Am Silberberg 1 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
(von Mitte Nov. bis Ende März geschlossen)
Tel.: 02641 / 5311
www.museum-roemervilla.de

Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Die atombombensicheren Tore des ehemals geheimsten Bauwerks in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland sind als Museum geöffnet.

Dokumentationsstätte Regierungsbunker
Am Silberberg 0 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
(von Mitte Nov. bis Ende März geschlossen)
Tel.: 02641 / 9117053
www.dokumentationsstaette-regierungsbunker.eu

Museum Frieder Burda
© Museum Frieder Burda
in Baden-Baden

Kulturtipp Hotel Sackmann

Museum Frieder Burda

Die international renommierte Sammlung Frieder Burda konzentriert sich auf die Kunst der Klassischen Moderne und der Zeitgenossenschaft; sie umfasst inzwischen rund 1000 Gemälde, Skulpturen, Objekte und Arbeiten auf Papier.

Museum Frieder Burda
Lichtentaler Allee 8b | 76530 Baden-Baden
Öffnungszeiten: Di–So, 10–18 Uhr
öffentliche Führungen durch die Ausstellung
Mi 16 Uhr, Sa, So und Feiertage 11 und 15 Uhr
Tel.: 07221 / 3 98 98-0
www.museum-frieder-burda.de

Zentrum Fotografie
© Dr. Franz Messenbäck

Kulturtipp Restaurant & Hotel Obauer

Zentrum Fotografie /
Galerie F. G. Messenbaeck

Still &Life – Art of Photography

Das ZENTRUM FOTOGRAFIE | GALERIE Kuenburggewölbe Werfen ist ein Raum für Fotografie. Ein Raum zum Sehen. Ein fortschreitendes Projekt für Freude an der Fotografie. Ein Raum für Kreativität mit Anspruch auf hohe fotografische Qualität. Ein Raum für stille Betrachtung und fachliche Diskussion. Ein Raum, der Fotografie zum Thema macht.

Kuenburggewölbe Werfen
Markt 21 | 5450 Werfen
Öffnungszeiten: Do 17–19 Uhr und nach persönlicher Vereinbarung
photo@messenbaeck.com
www.stillandlife.com

Die Pinakotheken München
Neue Pinakothek München – Foto F.Müller

Kulturtipp Hotel Königshof

Museen: Die Pinakotheken München

Pinakothek der Moderne, Alte Pinakothek,
Neue Pinakothek

Seit 1836 ist die Münchner Maxvorstadt eine Topadresse für Kunstliebhaber. Damals wurde die Alte Pinakothek erbaut.
Sie zeigt heute Bestände der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen vom Mittelalter bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts. Die historische Epochenfolge setzen die Neue Pinakothek und die Pinakothek der Moderne fort:
Die Neue Pinakothek präsentiert Werke des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. Die Pinakothek der Moderne ist in der klassischen Moderne und der Gegenwartskunst verhaftet. Zusammen mit dem Museum Brandhorst und einigen weiteren Museen der Maxvorstadt bilden sie das Kunstareal München.

Pinakothek
Eingang Theresienstraße | 80333 München
Öffnungszeiten:
Alte Pinakothek
tägl. außer Mo 10–18 Uhr, Dienstag 10–20 Uhr
Neue Pinakothek
tägl. außer Di 10–18 Uhr, Mi 10–20 Uhr
Pinakothek der Moderne
tägl. außer Mo 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr
Tel.: 089 / 23805-216
www.pinakothek.de

Schloss Corvey
UNESCO Welterbe Corvey an der Weser, Höxter
Bildrechte © Kulturkreis Höxter-Corvey gGmbH

KULTURTIPP SCHLOSSHOTEL MÜNCHHAUSEN

Schloss Corvey

Einst als Klosteranlage genutzt ist das Schloss heute Weltkulturerbe der UNESCO.
Öffnungszeiten 2016:
25. März – 31. Oktober

Kulturkreis Höxter-Corvey gGmbH

Museum Höxter-Corvey

Schloss Corvey
37671 Höxter
Telefon: +49 (0) 5271 69 40 10
Telefax: +49 (0) 5271 69 44 00
http://www.schloss-corvey.de

Schloss Bückeburg und die Fürstliche Hofreitschule
©Foto: Niels Stappenbeck

KULTURTIPP SCHLOSSHOTEL MÜNCHHAUSEN

Schloss Bückeburg und
die Fürstliche Hofreitschule

Der Sitz des Fürstenhauses zu Schaumburg-Lippe mit Mausoleum und Park ist mit der dazugehörigen und seit 2004 wieder eröffneten Hofreitschule einen Besuch wert.

Das gibt es zu erleben:

  • Marstallmuseum und historische Stallungen
  • Renaissance-Reithaus
  • Schloss Bückeburg sowie weitere Attraktionen (Führungen, Vorführungen, Veranstaltungen)

Mehr unter: http://www.hofreitschule.de/

Altstadt von Hameln
©Foto: Hameln Marketing und Tourismus GmbH

KULTURTIPP SCHLOSSHOTEL MÜNCHHAUSEN

Altstadt von Hameln

Die Rattenfängerstadt an der Weser mit seinen schönen, alten Fachwerkhäusern lädt zu einem Bummel ein.

Links und rechts der Weser, eingebettet in die sanften Hügel des Weserberglandes liegt Hameln. Zwischen Aschenputtel und Baron Münchhausen ist hier der dunkelste Geselle der Deutschen Märchenstraße zu Hause – der Rattenfänger. Viele Tagestouristen zieht es jährlich nach Hameln. Einmal wegen des wunderlichen Pfeifers, aber auch die prächtige Hamelner Altstadt ist ein wahrer Publikumsmagnet.
Inmitten des schönen Weserberglandes ist Hameln Ausgangspunkt für viele herrliche Spaziergänge, Wander- und Radtouren oder Boots- und Schiffsausflüge. Zahlreiche Freizeitaktivitäten für Wasserratten, Kulturinteressierte und Sportbegeisterte versüßen einen Aufenthalt in Hameln.

Quelle: www.hameln.de

Kulturtipps Burg Vital Resort, Lech am Arlberg, Österreich

Kulturtipps Burg Vital Resort

Lechmuseum

Das Lechmuseum betreibt seine Einrichtung als Haus für Kultur, Geschichte und Sprache mit überregionaler Ausstrahlung auf zeitgemäße Weise und nimmt Bezug auf gesellschaftsrelevante Gegenwartsthemen.

Lechmuseum
Dorf 26 | 6764 Lech a. Arlberg, Österreich
Tel.: + 43 (0)5583 2213 240
E-Mail: museum@gemeinde.lech.at
www.lechmuseum.at

Kästle Museum

Tauchen Sie ein in die Geschichte der legendären Skimarke
Seit jeher gelten der Arlberg und der Ort Lech als Wiege des Skisports. Zu Recht: Knapp 90 Jahre ist es nun her, dass Skipionier Anton Kästle hier die zündende Idee hatte, die ersten Skier aus Eschenholz zu kreieren, daraus entstand später die Marke Kästle. Die bewegte Geschichte rund um den legendären „Arlberg Ski“ erfährt man im Kästle Mountain Museum an der Bergstation Rüfikopfbahn.

Die Ausstellung steht allen Interessierten während der Betriebszeiten der Rüfikopfbahn kostenlos offen.
www.lech-zuers.at/kunst-und-kultur-winter/kaestle-museum

Walsermuseum Lech-Tannberg

Die Gründung des heutigen Walsermuseums Lech-Tannberg geht auf das Jahr 1984 zurück. Träger und Initiator des Museums ist der Heimatpflege- und Museumsverein Lech-Tannberg, der seither eine reichhaltige Sammlung an Objekten zur Geschichte des Tannbergs zusammengetragen hat. Die Schausammlung vereint alltägliches und kurioses, präsentiert bekanntes und bereits vergessenes. Neben bergbäuerlicher Milchwirtschaft, Skisport und sakraler Volkskunst, gibt es auch zahlreiche Exponate aus Handwerk, Viehhaltung, Wohnkultur und textilem Schaffen zu entdecken.

Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag, jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr
Führungen sind nach Voranmeldung ganzjährig, also auch außerhalb der Öffnungszeiten, jederzeit möglich!

Walsermuseum Lech-Tannberg
Obfrau Veronika Walch
Tel.: 0664/2423580
E-Mail: museumsverein.lech@aon.at
gemeinde.lech.eu/kultursportfreizeit/museen/walsermuseum-lech-tannberg

Foto (c) zkm.de


Kulturtipp Hotel-Restaurant Erbprinz in Ettlingen Das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie

Das ZKM ist eine weltweit einzigartige Kulturinstitution, denn es ist ein Ort, der die originären Aufgaben des Museums erweitert. Es ist ein Haus aller Medien und Gattungen, ein Haus sowohl der raumbasierten Künste wie Malerei, Fotografie und Skulptur als auch der zeitbasierten Künste wie Film, Video, Medienkunst, Musik, Tanz, Theater und Performance. Als Museum wurde das ZKM 1989 gegründet mit der Mission, die klassischen Künste ins digitale Zeitalter fortzuschreiben.

 

ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: +49 (0) 721/8100-0

info@zkm.dewww.zkm.de