Preis für Große Gastlichkeit 2011

Gruppenbild Wettbewerbsteilnehmer Bad Neuenahr, Steinheuers Zur Alten Post, mit Jury am 17.10.2011 Fotocopyright: Kostenfrei zum Abdruck bei Nennung: L'Art de Vivre/D. Auerswald

Gruppenbild Wettbewerbsteilnehmer Bad Neuenahr, Steinheuers Zur Alten Post, mit Jury am 17.10.2011
Fotocopyright: Kostenfrei zum Abdruck bei Nennung: L’Art de Vivre/D. Auerswald

Auch 2012 wird es wieder einen „Preis für Große Gastlichkeit“ geben. Die Ausschreibungsunterlagen und Informationen für den diesjährigen Wettbewerb finden Sie ab APRIL 2012 hier an dieser Stelle.

L’Art de Vivre Wettbewerb PREIS FÜR GROSSE GASTLICHKEIT 2011 – Preisträger stehen fest

Filetieren, Tranchieren und Servieren
13 Kandidaten lud die Jury am 17. Oktober zum deutschlandweiten Servicewettbewerb der Vereinigung L’Art de Vivre nach Bad Neuenahr ein. Auch Teilnehmer aus Italien und Österreich waren dabei.

Die ausgebildeten Restaurant- und Hotelfachleute wurden aus insgesamt 60 Bewerbungen für den Wettbewerb PREIS FÜR GROSSE GASTLICHKEIT 2011 ermittelt. Der ganztägige Service-Wettbewerb fand im International Wine Institute und im Hotel & Restaurant „Zur Alten Post“ von Sternekoch Hans Stefan Steinheuer statt.

Am Ende eines anspruchsvollen Wettbewerbstages und in einem spannenden Finale siegte Dennis Zerbe aus Schleswig-Holstein, Hotel Fährhaus Sylt.
Platz 2 belegte Barbara Englbrecht aus Bayern, InterContinental Resort Berchtesgaden, und Platz 3 erreichte Alexander Krischan Knoll aus Hessen, Rocco Forte Hotel Villa Kennedy Frankfurt am Main .

Die glücklichen Gewinner freuten sich über die ausgelobten Preise von L’Art de Vivre: eine gläserne Preisskulptur, eine Urkunde, Geldprämien sowie attraktive Sachpreise, darunter eine Reise in die Champagne mit Besichtigung der Maison Ruinart und einer kulinarischen Einladung nach Paris von RUINART Champagner, je einem Gläserset von SCHOTT Zwiesel Kristallglas und der persönlichen Einladung zur Präsentation „Kulinarische Auslese 2012“ nach München, überreicht mit einer Magnumflasche der Mineralwassermarke S.Pellegrino.

Klaus Sieker, Präsident der Vereinigung L’Art de Vivre (Initiator) überreichte Geldprämien in Höhe von 3.000 Euro, 1.500 Euro und 1.000 Euro an die stolzen Preisträger und gratulierte: „Wir wissen, wie wichtig der Service im Restaurant für einen gelungenen Abend ist. Wenn Restaurants und Hotels mit ausgezeichneten Leistungen ihre Gäste begeistern, dann steckt dahinter stets die komplexe Arbeit eines Teams. Wir wollen den jungen Mitarbeitern Mut machen und diesen Beruf mehr in den verdienten Fokus der Öffentlichkeit rücken.“

Die Wettbewerbsteilnehmer kamen aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Meran/ Italien und Wien/Österreich. Sie stellten sich dem umfangreichen eintägigen Leistungstest mit schriftlichen und praktischen Aufgaben sowie einem Juryinterview zunächst im International Wine Institute. Anschließend erwartete alle 13 Teilnehmer bei Sternekoch Hans Stefan Steinheuer im Hotelrestaurant „Zur Alten Post“ ein Fehlertisch und sie mussten ihr Können beim Zigarrenservice mit Cognacempfehlung zeigen.

Nach der Überreichung der Urkunden am Nachmittag an alle Teilnehmer ging es für die Bestplatzierten im Finale um die Plätze 1 bis 3. In einer Restaurantsituation mit 30 Gästen bewerteten diese beim „Tischvoting“ die Service-Arbeit am Tisch des Gastes. Dabei wurde unter anderem Glattbutt filetiert und Côte de Boeuf tranchiert, es wurden Fertigkeiten beim Käseservice geprüft, aber auch für Teamfähigkeit, Führungspotential und Fachwissen gab es Punkte.

Jurymitglieder waren:
• Bernhard Eck – Redakteur 
Allgemeine Hotel- und 
Gastronomie-Zeitung (AHGZ)
• Gabriele Steinheuer – Vertreterin der L’Art de Vivre Gastgeber, Restaurant & Hotel “Zur Alten Post”
• Christa Thim – L’Art de Vivre Mitglied und Ernährungsberaterin
• Hans Peter O. Breuer – Journalist
• Alexander A. Kohnen – Geschäftsführer International Wine Institute Hotelmeister, Trainer und Coach
• Andreas Butzkamm – Vertreter der L’Art de Vivre Gastgeber, Restaurantleiter im Park Hotel Bremen
• Dieter Mittelsdorf – L’Art de Vivre Partner, Prestige Sales Ambassador Moët Hennessy Deutschland GmbH
• Joachim Niermann – L’Art de Vivre Mitglied
• Klaus Sieker – Präsident L’Art de Vivre, Krefeld

Der Initiator dieses Preises, die Vereinigung „L’Art de Vivre – Kreis für Große Kochkunst & Gastlichkeit“, engagiert sich seit über 20 Jahren für die Pflege und Förderung von Tafel-, Tisch- und Weinkultur im deutschsprachigen Raum. Dabei widmet sie sich besonders dem Nachwuchs in den verschiedenen Bereichen der Spitzengastronomie. Die Vereinigung besteht aus dem aktiven Freundeskreis sowie aus den Gastgebern und Sterneköchen der 27 L’Art de Vivre Gourmet-Residenzen in Deutschland, Österreich und Norditalien. Die Häuser gehören jeweils zur Branchenspitze ihres Landes und sind mit Michelin-Sternen, Gault Millau-Kochhauben und „Feinschmecker“- Punkten ausgezeichnet.

Der Leitgedanke

Diese hohe Qualität, dieses gebündelte Wissen und Potential, soll für die zukünftigen Generationen an Spezialisten in den verschiedenen Fachbereichen der Spitzengastronomie Ansporn sein, sich ebenso jenen Anforderungen und höchsten Ansprüchen zu stellen…mehr

Copyrights © 2017 & L'Art de Vivre - Residenzen