Preis für Große Gastlichkeit 2012

Preisträger geehrt – Sieg für Lisa Eckardt vom Louis C. Jacob in Hamburg

Zum dritten Mal rief unsere Vereinigung L’Art de Vivre zum deutschlandweiten Wettbewerb PREIS FÜR GROSSE GASTLICHKEIT auf. Am 8. Oktober 2012 nahmen zwölf ausgewählte Teilnehmer aus den acht Bundesländern: Hamburg, Berlin, Thüringen, Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein am ganztägigen anspruchsvollen Endausscheid Service-Wettbewerb teil. Vor den Augen der FACHJURY zeigten die jungen Restaurant- und Hotelfachleute in diesem Jahr im Schlosshotel Hugenpoet ihr Können.

Den Sieg sicherte sich Lisa Eckardt aus dem Louis C. Jacob in Hamburg. Den zweiten Platz belegte Barbara Englbrecht aus dem Dallmayr in München und den dritten Platz Tommy Hergenhan aus dem Landhaus Eggert in Münster.

Die Mühe hat sich gelohnt: Die drei glücklichen Preisträger erhalten für ihre Aus- und Weiterbildung von der Vereinigung L’Art de Vivre Geldprämien in Höhe von 3.000 Euro, 1.500 Euro und 1.000 Euro sowie die gläserne Preisskulptur und eine Urkunde. Es gratulierten außerdem die Repräsentanten der Partner, die auch für die hochwertigen Sachpreise sorgten, wie eine zweitägige Frankreich-Reise von RUINART Champagner, je einem Gläserset von SCHOTT Zwiesel Kristallglas und der persönlichen Einladung zur Präsentation „Kulinarische Auslese 2012“ nach München, die mit einer Magnumflasche der Mineralwassermarke S.Pellegrino überreicht wurde.

Nach einen schriftlichen Prüfungsteil und dem Juryinterview absolvierten alle zwölf Teilnehmer unter anderem den Fehlertisch. Für die drei Finalisten hieß es dann: FILETIEREN, TRANCHIEREN UND SERVIEREN. 30 Gäste inklusive Jury bewerteten ihre Leistungen während einer realen Restaurantsituation.

Wir bedanken uns herzlich bei den Teilnehmern, der Jury, unseren Unterstützern und dem Gastgeber in diesem Jahr!

LArtdeVivre_Ausschreibung12_08Web.pdf

PDF hier zum Download
pdf, 1.2M, 04/23/12, 574 downloads

Bildimpressionen:

Bitte haben Sie Verständnis: Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt. Unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Bewerber, die persönlich am Vorentscheid sowie am Finale teilnehmen, erklären sich mit Film- und Fotoaufnahmen und deren Verwendung für die Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit zum Wettbewerb einverstanden.

Der Leitgedanke

Diese hohe Qualität, dieses gebündelte Wissen und Potential, soll für die zukünftigen Generationen an Spezialisten in den verschiedenen Fachbereichen der Spitzengastronomie Ansporn sein, sich ebenso jenen Anforderungen und höchsten Ansprüchen zu stellen…mehr

Copyrights © 2017 & L'Art de Vivre - Residenzen