preis-fuer-grosse-gastlichkeit-2015

12-obtober-hotel-palace-berlin

Finalteilnehmer und Jury des Wettbewerbs 2014 im Schlosshotel Münchhausen

Finalteilnehmer und Jury des Wettbewerbs 2014 im Schlosshotel Münchhausen

Du bist auf einem guten Weg, willst weiterkommen und hast Freude an Deinem Beruf? Wenn Du zu den Service-Mitarbeitern im Restaurant gehörst, die sich gerne engagieren, dann
sei dabei. Wir wollen durch den Wettbewerb allen Teilnehmern eine außergewöhnliche Leistungsbestätigung ermöglichen und das facettenreiche Berufsbild der Restaurant- und Hotelfachkräfte stärker in den Fokus rücken.
Der Vorab-Test im Internet ist einfach und zusammen mit Deinen Bewerbungsunterlagen qualifi zierst Du Dich (Teilnahme bis 35 Jahre). Die Besten werden zum WETTBEWERB nach BERLIN eingeladen.

Restaurant- und Hotelfachfrau/mann jetzt anmelden!
Preisträger 2014

Preisträger 2014

Wettbewerb für Spitzen-Qualität im Service
In der ersten Septemberhälfte erfährst Du, ob Du nach Berlin
fahren kannst. Wenn Du nicht aus Berlin bist, erhältst Du eine
Reisekostenpauschale in Höhe von 100 €.

Vielseitiger Wettbewerb, spannender Erfahrungsaustausch
Aus dem Kreis der Teil nehmer werden nach Theorie- und
Praxisteilen durch die Jury sechs Finalisten für den Endausscheid
am Abend ermittelt. Alle Teilnehmer erhalten eine
Wettbewerbsurkunde.

Die drei Erstplatzierten erwartet eine Geldprämie im Wert von
2.000 €, 1.000 € und 500 €
sowie attraktive Sachpreise von ZWIESEL Kristallglas,
S.PELLEGRINO und eine Reise zur Maison RUINART in
Frankreich.

Die vollständigen Teilnahmebedingungen und mehr zum
Wettbewerb hier:

Der Preis wird unterstützt von
partner

Bewerbungsschluss: 31. Juli 2015
Deine Teilnahme ist kostenlos.

Wir bitten um Verständnis: Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück geschickt. Unvollständige
Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Der Rechtsweg
ist ausgeschlossen. Bewerber, die persönlich am Vorentscheid sowie am Finale teilnehmen,
erklären sich mit Film- und Fotoaufnahmen und deren Verwendung für die
Dokumentation sowie Öffentlichkeitsarbeit zum Wettbewerb einverstanden.
Fotos: L‘Art de Vivre / Uwe Auerswald