Festredner ECKART WITZIGMANN

Salach (Baden-Württemberg)/ Krefeld.

Am Sonntag, den 11. November 2012, versammelten sich cirka 90 Gäste auf Burg Staufeneck. Einer von ihnen war ECKART WITZIGMANN – Koch des Jahrhunderts, Ehrenmitglied der Vereinigung seit 2002 und zugleich Festredner des Abends.

Sie alle kamen zusammen, weil die Vereinigung „L’Art de Vivre Gourmet-Residenzen – Kreis für Große Kochkunst & Gastlichkeit“ mit insgesamt 32 Häusern im deutschsprachigen Raum hier das 25. Jubiläum feierte. Eingeladen waren Sterneköche, Gastgeber der Mitgliedshäuser sowie Mitglieder des Freundeskreises. Die Qualität der persönlich geführten L’Art de Vivre Häuser und ihrer Spitzenköche wurde von den bekannten Restaurantführern in den jeweiligen Ausgaben 2012 mit 37 Michelin-Sternen, 556,5 Gault Millau Punkten sowie 100 „F“/Der Feinschmecker ausgezeichnet.

Im Jahr 1987 von Freiherr Wolf von Hornstein gegründet, gehörten der Freundeskreis sowie die Sterneköche und Gastgeber zur gleichberechtigten Konstante der Vereinigung.
Die in dieser Form einzigartige Gemeinschaft, kommt auch in der Jury für den erfolgreichen Nachwuchswettbewerb der Vereinigung „Service-Wettbewerb Preis für Große Gastlichkeit“ zum Tragen. Die Vereinigung hat von Beginn an als Anliegen, die Kultur der Gastlichkeit und der Gastfreundschaft zu pflegen, sich aber auch aktiv sozial zu engagieren, wie mit diesem Wettbewerb für den talentierten Nachwuchs.

Präsident Klaus Sieker: „Wir sind heute stolz auf das Wachsen unserer Gemeinschaft und das anhaltende Interesse an den L’Art de Vivre Gourmet-Residenzen. 2012 kam auch die Burg Staufeneck in Salach (Hotelier des Jahres 2011) als neue Residenz dazu, die an diesem Wochenende nicht nur offiziell in die Vereinigung aufgenommen wird, sondern auch der Ort für die Festlichkeiten zum 25. Jubiläum ist.“

Hier einige Bildimpressionen vom Festakt und Galaabend.

0 Kommentare

Kommentar schreiben