Starkoch Martin Göschel von der L’Art de Vivre Gourmetresi-denz Hotel Paradies verwöhnt SWISS Gäste

Martin Göschel vom 5-Sterne Hideaway Hotel Paradies in Ftan begibt sich in die Luft: Für SWISS-Gäste der Business und First Class kreiert er Menüs der höchsten Gourmetklasse. Von Anfang März bis Anfang Juni bringt der Sternekoch im Rahmen von SWISS Taste of Switzerland den Gästen auf Langstreckenflügen die Engadiner Küche näher und sorgt für Gaumenfreuden an Bord von SWISS. SWISS Fluggäste, die während dieser Zeit mit der Fluglinie fliegen, übernachten im Hotel Paradies bis Ende des Jahres 25 Prozent günstiger.

Ab dem 6. März hält das Bündnerland Einzug in die Business und First Class der SWISS Langstreckenflügen ab der Schweiz. Im Rahmen des mit einem Mercury-Award ausgezeichneten kulinarischen Konzepts SWISS Taste of Switzerland verwöhnt Martin Göschel vom Hotel Paradies in Ftan, dem idyllisch gelegenem Relais & Châteaux und 5-Sterne Hideaway, die SWISS Gäste mit speziellen Menüs. Für drei Monate kommen die Passagiere in den Genuss der abwechslungsreichen Küche. Der mit einem Michelin Stern und 18 Gault Millau Punkten ausgezeichnete Chefkoch legt seinen gastronomischen Schwerpunkt auf einheimische Spitzenprodukte aus dem Unterengadin.

Engadiner Menüs exklusiv für SWISS kreiert
Für die Gäste der First Class hat Martin Göschel beispielsweise eine Vorspeise aus Flusskrebs auf French Toast mit Kräutertee-Gelee aus Wildkräutern von Cornelia Josche (Guarda Kräuter) kreiert. Als Hauptgang wählen Gäste unter anderem einen gebratenen Saibling mit Arvenkruste und Bramata (grobe Polenta). In der Business Class geniessen Gäste marinierten Stör mit Wildkräuter-Pesto auf Kartoffelsalat mit Radieschen zur Vorspeise oder einen Engadiner Rindssauerbraten mit Capuns, Apfelschnitz und Stangensellerie als Hauptgang.
Regionale Käsesorten und Weine aus der Region begleiten die Menüs von Martin Göschel, darunter ein Ftaner Bio Bergkäse, ein Andeerer Traum Bio oder ein Stella Alpina. Ein Fläscher Riesling-Silvaner 2011 oder ein Malanser Pinot Noir 2011 runden das kulinarische Angebot an Bord ab.

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben