HOTEL CASTEL, TIROL BEI MERAN


 

Stefan Gruber und sein Team nutzen die Gunst des hochalpinen Klimas, um in den Südtiroler Dolomiten aromatische, süße Früchte anzubauen. Als Fruchtaufstriche mit 70 Prozent Frucht, als Sirups, eingelegte Früchte, Chutneys, Smoothies oder sortenreine Aufstriche aus alten Apfel- und Birnensorten kommen Beeren & Co. in Gläser und Flaschen. Besichtigung der Manufaktur nach Anmeldung, in der warmen Jahreszeit ist der Schaugarten geöffnet.
Alpe Pragas, Außerprags 38, I-39030 Prags, Telefon: +39 (0)474/74 94 00, www.alpepragas.com

Ein Tipp der L’Art de Vivre Gourmet-Residenz Hotel Castel, Tirol bei Meran.

Die Südseite des Genusses


Sightseeing

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff, beliebtestes Ausflugsziel Südtirols und einst auch Anziehungspunkt für Kaiserin Sissi, präsentieren auf zwölf Hektar vier Gartenwelten: Waldgärten, Sonnengärten, Wasser- und Terrassengärten sowie die Landschaften Südtirols. Auch ein Museum, ein Restaurant, ein Café und ein Shop empfehlen sich den Besuchern.
St-Valentin-Straße 51A, I-39012 Meran, Telefon: +39 (0)473/23 57 30, www.trauttmansdorff.it


San Pellegrino: In der nahezu unberührten Natur der lombardischen Alpen entspringt aus 700 Meter Tiefe eine Quelle reinsten Wassers, durch breite Schichten von Dolomit- und Gipsgestein gefiltert und mit wertvollen Spurenelementen angereichert. Namensgeber des Mineralwassers S.Pellegrino ist die Gemeinde San Pellegrino Terme im Valle Brembana (etwa 24 km von Bergamo und 70 km von Mailand entfernt). In den Bädern des Kurorts kann man in die berühmten Thermalwässer der Region sogar kopfüber eintauchen. www.sanpellegrino.de

Die Wassermarken S.Pellegrino und Acqua Panna sind Partner von L’Art de Vivre.